Buchtipp von Edgar Schuster

Als Sohn marokkanischer Einwanderer wächst der clevere Sam in einem Multi-Kulti-Viertel Amsterdams auf. Die Eltern haben beide nie eine Schule besucht. Zuhause wird Arabisch gesprochen. Seine große Heldin ist Anne Frank. Sams großer Bruder und dessen Kumpel Soussi kümmern sich um ihn und lassen es ihm an nichts fehlen; so "fällt" bei einer ihrer krummen Touren auch schon mal ein Flügel für den musikalisch begabten Sam ab. Eine der krummen Touren geht schief und Sams Bruder und Soussi werden verhaftet: sechs Jahre Gefängnis. Nun beginnt Sams Leben an einem Elite-Gymnasium — allein. Inmitten der Blondschöpfe ist er ganz auf sich gestellt. Aber er muss es packen, das hat er seinem großen Bruder versprochen. Er versucht es vor allem mit seiner Schlagfertigkeit, mit der er auch Evelien beeindruckt, das "schönste Geschöpf der Erde". Durch sie und einen neuen Freund, einem reichen Schnösel, kommt er in eine andere, sehr elitäre Welt und lässt sich vom Luxus verführen. Da er aber eigentlich nicht dafür erzogen wurde fällt er nicht nur einmal auf die Nase, aber mit seinem charmanten Witz und den melodisch-frechen Worten wickelt er auch den Leser um den Finger. .

Der 1991 in Amsterdam geborene Klaviervirtuose und Autor Mano Bouzamour ist eine selbstbewusste, wütende Stimme, die sich gegen Diskriminierung und Antisemitismus auflehnt. Wie sein Held Samir von einer überheblichen einheimischen Oberschicht ausgegrenzt wird, das ist stark beschrieben.

Bouzamour, Mano
Residenz Verlag
ISBN/EAN: 9783701716579
22,00 €
Kategorie:
Belletristik