Berliner Verlage stellen sich vor: Verbrecher Verlag

Wir laden Sie ganz herzlich ein zu unserer 10. Veranstaltung der Reihe „Berliner Verlage stellen sich vor“!

 

Der Verbrecher Verlag ist ein unabhängiger Verlag und wurde 1995 von Werner Labisch und Jörg Sundermeier gegründet. Seit 2016 leitet Sundermeier den Verlag gemeinsam mit Kristine Listau. Das Programm ist breit gefächert, der Schwerpunkt liegt auf der Belletristik, zudem veröffentlicht der Verbrecher Verlag Sach- und Kunstbücher sowie eine Stadtbuch- und eine Filmliteratur-Reihe.

Werkschauen, z.B. zu Gisela Elsner, Giwi Margwelaschwili, Rudolf Lorenzen und Christian Geissler gehören zum Profil. Er ver­legte die Edition der ›Tagebücher‹ Erich Mühsams sowie den niederländischen Monu­mentalroman ›Das Büro‹ von J. J. Voskuil in sieben Bänden. Die Autorin Anke Stelling erhielt für ihren im Verbrecher Verlag erschienenen Roman "Schäfchen im Trockenen" den Preis der Leipziger Buchmesse 2019.

 

»Verbrecher Verlag – gute Bücher!«

 

2014 wurde der Verbrecher Verlag auf der Leipziger Buchmesse mit dem Kurt Wolff Preis für seinen besonderen Beitrag zur Vielfalt der Literatur ausgezeichnet. 2016 wurde Jörg Sundermeier mit dem Karl-Heinz Zillmer-Preis für verdienstvolles verlegerisches Handeln ausgezeichnet. 2019 erhielt der Verlag den Deutschen Verlagspreis aus den Händen von Kulturstaatsministerin Monika Grütters.

 

Kristine Listau und Jörg Sundermeier erzählen über ihren Verlag, stellen die wichtigsten Bücher vor und lesen aus verschiedenen Büchern.

 

Eintritt: frei

Wir bitten um Anmeldung unter 030-3409 4857 oder per Email: kontakt@Buecher-am-Nonnendamm.de

 

05.12.2019 - 19:30
Buchhandlung Bücher am Nonnendamm, Nonnendammallee 87a, 13629 Berlin
Eintritt frei!